Duesseldorf meine Stadt

D├╝sseldorf - Industrie-, Handel- und Bankenstadt

┬░ Vom Fischerdorf zur Handelsmetropole
Der Grundstein dazu wurde bereits im Mittelalter unter Kurf├╝rst Johann Wilhelm gelegt, der im Volksmund nur liebevoll "Jan Wellem" genannt wird. Das Reiterdenkmal auf dem Rathausplatz lie├č sich der Kurf├╝rst von Gabriel des Grupello errichten.
D├╝sseldorf wurde vor etwas mehr als 700 Jahren gegr├╝ndet. Seit dieser Zeit ist aus einem kleinen Fischerdorf an der M├╝ndung der D├╝ssel eine der bedeutendsten Handelsmetropolen Deutschlands geworden.
 
┬░ Zahlen und Fakten
D├╝sseldorf ist keine reiche Stadt, z├Ąhlt aber auch nicht zu den ├╝berproportional verschuldeten St├Ądten. Das sog. Industrieeinkommen liegt mit 3.165 ÔéČ rund 4% ├╝ber dem Bundesdurchschnitt. Leider liegt die Arbeitslosenstatistik mit noch 9,3% ├Ąhnlich hoch wie der Durchschnitt in NRW. Unsere Nachbarst├Ądte Mettmann und Neuss sind mit 8,0% bzw. 8,6% deutlich besser gestellt. Ca. jeder 20igste B├╝rger der Stadt ist auf Sozialhilfe angewiesen. Trotz diesen nicht besonders r├╝hmlichen Zahlen, befindet sich D├╝sseldorf im Aufw├Ąrtstrend bei ma├čvollem Stadthaushalt, der 2010 erneut ausgeglichen verabschiedet wurde bei gerade noch ertr├Ąglichen Schuldzinsen von 2,6% des Gesamthaushaltes.
   
Eine gute Mischung zwischen Industrie, Banken, Handel und Mittelstand zu erhalten und auszubauen, hat D├╝sseldorf davor bewahrt, dem Notstand mancher Ruhrgebietsstadt in die finanzielle Ausweglosigkeit zu folgen. So wurde der, seiner urspr├╝nglichen, inzwischen zur Bedeutungslosigkeit dekradierte D├╝sseldorfer Hafen, in eine pulsierende Handels- und Medienlandschaft umstrukturiert und neue Arbeitspl├Ątze f├╝r verlorengegangene, gro├čindustrieelle Jobs geschaffen. So k├Ânnen inzwischen kommunale Steuern durch Senkung der Hebes├Ątze reduziert und die B├╝rger bei ihren Ausgaben entlastet werden.  
┬░ Mitrei├čend und modern, eingebettet in Tradition
Die neuen Projekte kennzeichnen den Umschwung, Erhaltenswertes wurde den jetzigen Anforderungen angepasst, Traditionelles bewahrt die Stadt vor allzu euphorischen Entscheidungen und die Weltoffenheit der B├╝rger l├Ąsst kulturelle Ressentiments nicht zu.
So werden Sie auf den folgenden Seiten unseres Stadtrundganges, D├╝sseldorf und seine Momentaufnahmen erleben. Nehmen Sie sich die Zeit und kommen meiner Stadt etwas n├Ąher. D├╝sseldorf besteht nicht nur aus Altbier und der K├Â.
 
Drucken

gratis Counter by GOWEB